Aktuelle Daten

Die Friedrich-Fröbel-Schule ist ein Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum mit dem Förderschwerpunkt Lernen mit ca. 60 Schülerinnen und Schülern.

Die Schule liegt naturnah mit einem kindgerechten Außengelände und Schulgarten am Rande von Gundelfingen. Das Einzugsgebiet erstreckt sich über den ländlichen Raum nördlich von Freiburg und gehört zum Landkreis Breisgau-Hochschwarz-wald. 

 

Februar 2017 wurde der Schulbezirk erweitert und so gehört nun Denzlingen, Vörstetten und Reute ebenfalls zum Einzugsgebiet der FFS und greift somit auch in den Landkreis Emmendingen.

 

Unsere Schüler kommen aus folgenden Gemeinden: Umkirch, March, Glottertal, Heuweiler, Gundelfingen, Denzlingen, Reute und Vörstetten und auch im Einzelfall entschieden aus Freiburg. 

Die Gemeinde Gundelfingen ist der Hauptträger der Schule und somit zuständig für das Schulgebäude und die sachlichen Belange. Sie wird dabei unterstützt durch die anderen Gemeinden des Einzugsgebietes.

Die Unterrichtsinhalte orientieren sich an dem Bildungsplan der Schulen mit dem Förderschwerpunkt Lernen (Bildungsplan der Förderschule).

Wir sind eine Halbtagesschule. Eltern werden bei der Suche nach ergänzenden Angeboten wohnortnaher und individueller Betreuung am Nachmittag unterstützt.

Seit einem Jahr gibt es dienstags einen Mittagstisch. Hier essen die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Lehrern in den Klassen. Das Essen wird von Schülern der Klasse 7-9 und einer Kollegin zubereitet.

Das Ziel unseres Unterrichts und des gemeinsamen Zusammenlebens in der Friedrich-Fröbel-Schule ist geprägt durch: Fördern-Fordern-Selbständig werden.

 

Wir arbeiten individuell und an den Förderschwerpunkten der Kinder orientiert in allen Klassenstufen in folgenden Handlungsfeldern:

  • Erkunden der Arbeitswelt

  • Freizeit gestalten

  • Gesundheit macht Schule

  • Orientierung in Zeit und Raum

  • Natur erleben und verantwortungsvoll mit ihr umgehen

  • Leben und Feste im Jahresverlauf

  • Leben in der Selbständigkeit

 

Zu jedem dieser Handlungsfelder wurden Kompetenzen für jede Klassenstufe erarbeitet.

 

Die Klassenbildung wird nach den individuellen Bedürfnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten der Schüler flexibel gestaltet.

 

Zur Zeit haben wir sechs Klassen:

Klasse 1-3; Klasse 3-4; Klasse 4; Klasse 5; Klasse 6-7; Klasse 8-9

 

Wir kooperieren mit den Grund- und Hauptschulen unseres Einzugsgebietes. Werken und Sport findet in den Räumen des Gundelfinger Schulzentrums statt.

Für den Schülertransport im Einzugsgebiet steht eine öffentliche Buslinie zur Verfügung, die auf die Schulzeiten abgestimmt ist. Unsere Kinder erhalten eine kostenlose Regiokarte.

Schüler

Der Erziehungs- und Bildungsauftrag des Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrums mit Förderschwerpunkt Lernen bezieht sich auf Schülerinnen und Schüler, deren Lernvoraussetzungen in besonderer Weise erschwert sind. Diese Erschwernisse können sich auf die Entwicklungs- und Lernprozesse in den Bereichen Wahrnehmung, Speicherung und Verarbeitung des Lernstoffs, persönliche, geistige Entwicklung und sozial-emotionale Reifung beziehen.

Die Struktur unserer Schule ermöglicht auch eine intensive Betreuung für Schüler mit Migrationshintergrund.

Zusätzlich unterstützen ehrenamtliche Helfer und Paten Kinder, die noch Hilfe bei der sprachlichen und sozialen Integration benötigen.